That´s me

That's me: Marie-Sophie

 

Ich bin Marie-Sophie, eine Österreicherin, die im Berchtesgadener Land lebt aber natürlich regelmäßig die Heimat im Salzkammergut besucht.

Familie und Freunde sind das Wichtigste für mich, ich liebe das Leben, meinen wundervollen Ehemann, gutes Essen, weite Reisen und das Meer. Ich bin immer gut gelaunt, ein sehr positiver Mensch, Frühaufsteher und Tierliebhaber.

 

Mit meiner positiven Energie möchte ich euch bei unserem Shooting anstecken, gemeinsam mit euch lachen und einfach eine tolle Zeit haben!

 

 

***********************************************************

 

 

Warum der Name smile photography?

 

Lachen verbinde ich mit Lebensfreude, Glück und Fröhlichkeit.

Ein Lächeln ist das  Schönste was du tragen kannst und

die schönste Sprache der Welt.

Freude, Spaß und die Liebe zum Leben möchte ich in meiner Fotografie, in meinen Bildern ausdrücken.

 

 

***********************************************************


 

 

Wie bin ich zur Fotografie gekommen?

 

Sehr klischeehaft, aber wahr: Bereits als Kind habe ich das Fotografieren geliebt. Mein komplettes Taschengeld ging für den Kauf und die Entwicklung von Filmen drauf. Sorgfältig habe ich alle Fotos in Alben geklebt und beschriftet. Heute bin ich unendlich dankbar für diese Erinnerungen.

 

Die digitale Fotografie machte mir und meinem Geldbeutel noch mehr Spaß. Irgendwann habe ich mir eine Spiegelreflexkamera von einem Freund geliehen und mit in den Urlaub genommen. Und da hat es mich dann so richtig erwischt. Ich wollte wissen warum so viele Knöpfe und Rädchen auf diesem Ding sind und habe mir dann schlussendlich selbst eine Kamera gekauft. Es hat so viel Spaß gemacht alles zu probieren, zu lernen und ich wollte mein Wissen immer weiter vertiefen.

 

Darum habe ich Fotografie in der LIK Akademie in Linz studiert, besuche oft Workshops um mich weiterzubilden und wunderbare Kollegen kennen zu lernen.

Meine Firma habe ich dann Anfang 2017 gegründet und bin total happy, dass ich mein Hobby zum (Neben-)beruf machen konnte.

 

 

***********************************************************


Dieser fröhliche Junge ist übrigens mein Papa     :)

 

 

Warum sind Fotos so wichtig?

 

Ich kenne jemanden, der keine Fotos von seiner Kindheit und Jugend besitzt und ich habe ihn gefragt, wie viel er dafür zahlen würde diese Erinnerungen zu bekommen. Er antwortete mir mit Tränen in den Augen: „Das kann man in Zahlen nicht ausdrücken, ich würde einfach alles dafür geben.“

 

Jeder blättert gerne in alten Fotoalben, lacht über die Outfits die damals getragen wurden oder weint, weil man jemanden am Foto sieht, der heute nicht mehr bei uns ist. Und genau diese Erinnerungen, diese Gefühle sind so wichtig und unbezahlbar.

 

Heute hält jeder alles mit dem Smartphone fest, aber was passiert mit diesen Fotos? In den meisten Fällen verstauben sie auf irgendeiner Festplatte, aber ich befürchte, dass unsere Kinder, Enkel oder Urenkel kaum alte Festplatten durchforsten und Freude daran haben.

 

 

Darum kann ich wirklich jeden ein Fotobuch ans Herz legen, denn besondere Momente verdienen besondere Aufmerksamkeit!

 

Also lasst uns gemeinsam Erinnerungen schaffen!

Ich freue mich auf euch und eure Geschichte...

 


***********************************************************************************************************


Folge mir auf Facebook und Instagram:

Instagram: smile_photography_by_mariesophie